Back to Top

VG Thalfang a. E. WappenTrinkwasserversorgung - Beschränkung des Benutzungsrechts

In den letzten Tagen haben sich die Messwerte der Quellschüttungen weiter reduziert. Aktuell liegt der Verbrauch von Trinkwasser in einigen Gebieten höher als die Wassergewinnung. Dieses Delta können wir bisher durch die Transportleitung Hermeskeil (Zukauf von Wasser aus der Primstalsperre) ausgleichen.

Mit einem Anstieg der Quellschüttungen vor November, ist unabhängig von weiteren Niederschlägen erfahrungsgemäß nicht zu rechnen. Betrachtet man die Entwicklung der Messwerte, besteht die Gefahr, dass die Kapazität der Transportleitung bis zum Anstieg der Quellschüttungen nicht mehr ausreichen könnte.

Wir bitten daher alle Bürger der Verbandsgemeinde Thalfang um Unterstützung in dieser herausfordernden Zeit. Die gezielte Einsparung von Trinkwasser ermöglicht eine schnellere Regeneration der Quellen und wirkt sich aktiv auf den Füllstand unserer Speicherbauwerke aus.

Vor diesem Hintergrund sind bis auf Widerruf, folgende Aktivitäten im Umgang mit Trinkwasser verboten:

die Befüllung von Pools, Zisternen und sonstigen Wasserspeichern
• die Bewässerung von Grün-, Rasen-, Gartenflächen und Blumenbeeten mit Ausnahme von reinen Nutzgartenflächen (Gemüsebeete)
• das Waschen und Abspritzen von Fahrzeugen (ausgenommen gewerblich genutzte Waschanlagen), Gebäudefassaden, Terrassen und Hofflächen oder ähnliche Anwendungen
• die Bewässerung von öffentlichen Grünflächen, Blumenbeeten und Sportplätzen, ausgenommen sind Grabstätten und Friedhöfe
• Löschübungen der Feuerwehren

Zudem bitten wir Rohrbrüche oder Wasseraustritte an der Oberfläche, die auf Leckagen im Leitungsnetz deuten, sofort unter folgender Nummer zu melden.
Bereitschaftsnummer Wasserwerk 0151 / 111 98 107
Verstöße gegen die genannten Beschränkungen stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und können mit einer Geldbuße geahndet werden.

Verbandsgemeindewerke Thalfang am Erbeskopf
Betriebszweig Wasserversorgung

Dokument zum Download

 

Ein Tauschräumchen für die Foodsaver

Was als kleine, private Foodsharing-Initiative von Monika Zimmermann startete, fand schnell großen Zuspruch in Talling und Umgebung. Die Lebensmittelrettung war gut organisiert und die Abholzeiten abgestimmt. Die Menge unverkäuflicher Lebensmittel, die unbedenklich und kostenfrei abzugeben war, nahm allerdings stetig zu, so dass die Gruppe nach einem geeigneten Raum Ausschau hielt.

Die Ortsgemeinde Talling kaufte bereits 2019 ein Grundstück mit einem kleinen Anbau unmittelbar neben dem Gemeindehaus an, um das Gemeindegrundstück abzurunden. Nun hat der alte Hühnerstall nach gründlicher Renovierung eine neue Nutzung gefunden. Die Foodsaver-Gruppe hat die Regale gefüllt und Kühl-/Gefriermöglichkeiten geschaffen. Die Teilnehmer*innen stimmen sich über WhatsApp ab und regeln die Reinigung des Tauschräumchens sowie die Entsorgung der übrig gebliebenen Verpackungen etc. untereinander. Die Tür des Tauschräumchens steht für neue Abnehmer*innen offen und auch ein Büchertauschregal hat hier Platz gefunden. Dieses Projekt zeigt wieder einmal, dass ehrenamtliches Engagement in Talling vieles unkompliziert möglich macht. Die Baumaterialien wurden von der Ortsgemeinde Talling gestellt und die Arbeitsstunden ehrenamtlich von Helfer*innen aus Talling erbracht. Herzlichen Dank!

Fachkundige Unterstützung ist auch beim letzten Arbeitsschritt gefragt, denn dann soll die Fassade ausgebessert und neu gestrichen werden. Wer Zeit hat und mitmachen möchte, ist herzlich willkommen.

Bettina Hoff
Ortsbürgermeisterin

Foodsharing-Initiative Talling

Foodsaver-Gruppe v. l. n. r. Lisa Kok, Monika Zimmermann, Martin Andres, Johann Born sen., Reinhard Krämer, Heiko Zimmermann

 

Zukunfts-Check Dorf Talling

07.09.2022

Einladung zum Abschluss des Projektes Zukunfts-Check Dorf

Die Ortsgemeinde Talling schließt das Projekt Zukunfts-Check Dorf ab, das die aktive Beteiligung und Mitwirkung der Einwohner*innen in den Arbeitskreisen voraussetzte und bereits 2019 startete. Die Dokumentation der Ergebnisse der Arbeitskreise „Dorfleben“, „Kinder, Jugend, Brauchtum und Landwirtschaft“ sowie „Gebäudenutzung und Infrastruktur“ und die daraus folgenden ortsspezifischen Entwicklungsmaßnahmen der Dorferneuerung, die im Abschlussbericht beschrieben sind, werden in einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung am Mittwoch, dem 07.09.2022, um 19.00 Uhr im Gemeindesaal vorgestellt. Herr Boiselle-Hempel, der als Ansprechpartner der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich das Projekt begleitete, wird ebenfalls dabei sein. Die Mitwirkenden und alle Interessierten sind herzlich eingeladen und wir werden im Anschluss den Abend mit einem kleinen Imbiss in gemütlicher Runde ausklingen lassen. Herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben!

Bettina Hoff
Ortsbürgermeisterin

 

Ukrainehilfe Hunsrück Eifel MoselUkrainehilfe

In der Zeit vom 19.04. – 26.04.2022 wird wieder gesammelt:

Hilfsgüterspende

Die Lage hat sich zwischenzeitlich sehr verschlechtert. In vielen Städten werden die Nahrungsmittel knapp. Haben wir in den ersten Kriegswochen noch von Hilfslieferungen gesprochen, geht es jetzt in der Tat mit jedem Transport darum, Menschenleben zu retten. Was derzeit am dringendsten benötigt wird und was wir aktuell priorisiert in die Ukraine schicken sind:

- Nudeln, Reis, Langhaltbare Lebensmittelkonserven, Müsliriegel, Kraftriegel
- Gaskocher, Zelte, Camping-Essbesteck, Schlafsäcke, Isomatten, Starkes, wasserfestes Klebeband (gelb und blau)
- Gummistiefel, Warme Strümpfe, Westen, Regenjacken, Regenkleidung, Schutzbrillen, Sicherheitsbrillen, Thermounterwäsche
- Waschpulver, Hygieneprodukte, Babywindeln
- Fiebersenkende Medikamente, Schmerzmittel, Schmertabletten, Schmerztee

Sammelstellen mit Abgabemöglichkeit bis zum 26.04. gibt es bei:

- EDEKA Diehl, Bahnhofstr., 54424 Thalfang
- EDEKA Kleinmann, Hunsrückstr. 23, 56865 Blankenrath
- EDEKA Convenda Büchenbeuren, Im Schiffels 5, 55491 Büchenbeuren
- EDEKA Hub, Im Weiersweiler 3, 55624 Rhaunen
- EDEKA Petereit, Cusanusstr. 5a, 54470 Bernkastel-Kues
- EDEKA Traben-Trarbach, Am Bahnhof 9, 56481 Traben-Trarbach

Der Hilfstransport mit zwei LKWs zu Stefan in Polen von der Hilfsorganisation „Komitet społeczny „Wolna Ukraina“ startet am 27.04.. Er wird die Hilfsgüter weiter in die Ukraine bringen, damit sie dort ankommen, wo sie dringend gebraucht werden.

Wir freuen uns natürlich auch über Ihre Unterstützung mit einer Geldspende an:

Ukrainehilfe-Hunsrück-Eifel-Mosel
Vors. Frank Klein, Am Klettbach 21, 54497 Morbach-Gonzerath
Spendenkonto/Bankverbindung:

Sparkasse Mittelmosel
IBAN: DE34 5875 1230 0032 8807 67
BIC: MALADE51BKS

Spendenquittungen können ausgestellt werden.

Besuchen Sie uns auch auf:

www.ukrainehilfe-hunsrueck-eifel-mosel.org

Achtung: Die Seite befindet sich im Moment noch im Aufbau.

Was unser Verein mit den vielen Helferinnen und Helfern schon auf die Beine gestellt hat, können Sie sich hier anschauen:

https://www.facebook.com/groups/478322330575172/

Herzlichst
Ihre Familie Robert

Familie Robert Ukrainehilfe Hunsrück-Eifel-Mosel

 ROBERT-Reisen GmbH & Co. KG

Langemer Straße 5, D-54424 Thalfang
Ihr Familienunternehmen seit 1932
Tel.: +49 (0)6504 - 1453, Fax: +49 (0)6504 - 8104

 

 

Showcase 1
Showcase 2
Showcase 3
Showcase 4
Showcase 5
Showcase 6
Showcase 7
Showcase 8
Showcase 9
Showcase 10
Showcase 11
Showcase 12
Showcase 13
Showcase 14
Showcase 15
Showcase 16
Showcase 17
Showcase 18
Showcase 19
Showcase 20
previous arrow
next arrow

Unbemerkter Schmorbrand im Feuerwehrgerätehaus

Am Samstag, dem 26.02.2022 um 10:14 Uhr mussten wir feststellen, dass es im Feuerwehrgerätehaus einen unbemerkten Schmorbrand gegeben hatte. Der ganze Innenraum des Gerätehauses, Wände, Decke, die ganze persönliche Schutzausrüstung und unser TSF waren schwarz von Ruß und im ganzen Raum konnte man einen beißenden Geruch wahrnehmen. Es war aber kein offenes Feuer zu erkennen. Nachdem das große Tor geöffnet wurde, um das Gerätehaus zu belüften, stellten wir fest, dass der Elektroheizkörper gebrannt hatte. Das Fenster über dem Heizkörper war rußgeschwärzt und die Fensterscheiben gerissen. Zwei Kabeltrommeln, die unter dem Heizkörper standen, sind ebenfalls ein Raub der Flammen geworden.

Nachdem der Wehrleiter Ralf Mattes am Gerätehaus eingetroffen war und er sich ein Bild über die Lage gemacht hatte, hat er sofort die Polizei und die Verbandsbürgermeisterin Vera Höfner informiert. Frau Höfner kam ebenfalls nach Talling, um sich ein Bild über die Lage zu verschaffen. Ich habe unsere Bürgermeisterin Bettina Hoff ebenfalls umgehend informiert.

Nachdem der Sachschaden polizeilich aufgenommen war, konnten wir mit dem Aufräumen und säubern (hier war nur eine Grobreinigung möglich) beginnen. Nachdem wir einen „Hilferuf“ in unsere WhatsApp Gruppen (Feuerwehr Talling u. Tallinger Männer) eingestellt hatte haben sich umgehend Feuerwehrkollegen und Bürger der Ortsgemeinde bereit erklärt die Freiwillige Feuerwehr bei den Aufräum- und Reinigungsmaßnahmen zu unterstützen.

Ich möchte mich im Namen aller aktiven und des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Talling bei allen bedanken die uns an diesem Tag tatkräftig unterstützt haben. Des Weiteren bedanke ich mich auch bei unserer Verbandsbürgermeisterin Vera Höfner und unserem Wehrleiter Ralf Mattes für die zugesagte Unterstützung bei der Schadensbehebung. Auch einen herzlichen Dank an unsere Ortsbürgermeisterin Bettina Hoff und den Gemeinderat für die Unterstützung und die Verpflegung während des Arbeitseinsatzes. Wir können sagen, dass wir mit einem blauen Auge davongekommen sind.

Freiwillige Feuerwehr Talling
Detlef Weinig
Wehrführer

 

Mega Kreativ- und BauprojektMega Kreativ- und Bauprojekt

Auf der neuen Traumschleife „Lecker Pfädchen“ baut Ihr nahe der Burg Dhronecken zusammen mit Künstler*innen die Riesen-Figur des „Tronjes Jupp“ aus Recycling-Holz.

Es sind noch Plätze frei für junge Menschen von 11 - 25 Jahren! Die Teilnahme ist kostenlos.

Mach mit:

- reiche schnell noch eigene gezeichnete/gemalte Entwürfe der Figur ein
- baue im März an kleinen 3D-Modellen mit (in der Schul-AG mittwochs 14:30 -16 Uhr oder samstags 26.02. / 05.03. / 19.03. ab 14 Uhr in Deuselbach)
- mach mit bei rund 25 Bautagen zwischen 19.04. - 28.08.
- schreibe Geschichten oder Gedichte über den Tronjes Jupp
- mach mit in der social media-AG: Bilder, Texte Reels und sorge für öffentliche Aufmerksamkeit

 

Jetzt schnell Anmeldeunterlagen anfordern unter:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Rückfragen gern an Thomas Mai unter: Tel.: 0173 828 1656

Nähere Infos über die Einrichtung als verantwortlicher Veranstalter und unsere Arbeit finden Sie unter https://Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie unter https://www.highlive.org/

Um die Nutzung der Internetseiten, der OG Talling für Sie zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseiten der OG Talling stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.